MINT

  • Sei neugierig, schau genau hin, formuliere Vermutungen,
    Fragen und mögliche Erklärungen!

    Schon seit vielen Jahren erleben die Kinder unserer Schule zweimal pro Monat ein „Experiment der Woche“. Dabei geht es darum, Kinder für alltägliche Phänomene sensibel zu machen, Neugierde für Naturwissenschaften und Technik zu wecken bzw. aufrechtzuerhalten und sie im genauen Beobachten und Hinterfragen zu fördern.

    Verantwortlich für die Planung, Vorbereitung und Durchführung der Experimente ist Frau Rübsamen.

     

    Eines unserer Experimente:

    Alle Experimente ab Dezember 2018 finden Sie in unserer Galerie: Hier_geht’s_zur_Bildergalerie

     

     

    Zum Ablauf:
    • Die Klassen kommen mit ihren Klassenlehrern in den Musikraum. Dort werden Ihnen zunächst die benötigten Materialien vorgestellt und das Experiment wird vorbereitet.
    • Nun sollen die Kinder zunächst vermuten, was passieren wird. Die dritten und vierten Klassen notieren diese Vermutung auf ihrem Forscherprotokoll.
    • Nun erst wird den Kindern das Experiment genau einmal gezeigt bzw. vorgeführt. Wer also nicht aufpasst, hat leider „Pech gehabt“.
    • Nach dieser Darbietung schließt sich eine kurze „Murmelrunde“ an, in der die Kinder miteinander über das Experiment ins Gespräch kommen sollen, zunächst zu zweit, dann gemeinsam mit der Tischgruppe. Eine Erklärung wird jedoch bewusst noch nicht gegeben.
    • Zum Abschluss dieser etwas zwanzigminütigen Einheit werden Tipps zum Weiterforschen gegeben und z.T. auch von den Kindern entwickelt.
    • In den Klassen 2 bis 4 wird anschließend im eigenen Klassenraum, z.T. aber auch als Hausaufgabe, im hellgrünen Schnellhefter (Forschermappe) ein Forscherprotokoll geschrieben (die Klasse 2 hat ein vereinfachtes Protokoll). Nur in der ersten Klasse wird auf dieses Protokoll noch verzichtet und die Kinder erhalten die Erklärung direkt im Anschluss an das Experiment.
    • Als Erinnerung bzw. Hilfe bleibt das Experiment während der Woche für alle sichtbar in der Vitrine im Eingangsbereich ausgestellt und in allen Klassen hängt die Versuchsbeschreibung aus.
    • Nach einer Woche, in der die Kinder zu Hause dieses Experiment selbst durchführen und auch weiter forschen sollten, wird eine für die Kinder verständliche wissenschaftliche Erklärung dazu aufgehängt und in den Klassen im Rahmen des Sachunterrichts besprochen.

    Bitte ermuntern und unterstützen Sie Ihr Kind darin, das Experiment mit Ihnen gemeinsam zu Hause noch einmal nachzumachen und auch weiterzuentwickeln. Nutzen Sie dazu die Forscherprotokolle und lassen Sie sich von Ihrem Kind den genauen Ablauf erzählen. Mögliche Erklärungen dürfen dann zu Hause auch gerne miteinander diskutiert oder recherchiert, aber dem Kind bitte nicht „übergestülpt“ werden. Eine Liste mit guten Internetseiten zum Forschen haben die Kinder bereits in ihrer Forschermappe abgeheftet. Außerdem können Sie die Links auch unserer Homepage entnehmen.